Proaktives Online-Monitoring

Wir erkennen Probleme, bevor Sie auftreten!
  • Komplettüberwachung von Netzwerken
  • Proaktive tägliche Gesundheitsprüfungen
  • 24/7-Überwachung mit Echtzeit-Warnung
  • Automatische Berichte – täglich, wöchentlich oder monatlich
  • Systemstatus-Informationen per mobile Endgeräte

Proaktive tägliche Gesundheitsprüfungen

Welche Bereiche werden überprüft?
Die proaktiven Gesundheitsprüfungen umfassen:

  • Prüfung der Virendefinitionsdatei, um sicherzustellen, dass Signaturen immer auf dem neuesten Stand sind.
  • Speicherzuwachs-Prüfung, um Speicherplatz-Probleme zu erkennen.
  • Backup-Prüfung auf Bandlaufwerken, um bei Fehlern benachrichtigt zu werden.
  • Prüfung auf Hacker-Angriffe, um unbefugte Zugriffe zu erkennen.
  • Dateigrößen-Prüfung, um den Umfang von Dateien oder Verzeichnissen im Blick zu behalten.
  • Prüfung mehrerer Exchange-Speicher, um Informationen zur Größe der Informationsspeicher zu erhalten.
  • Prüfung von Ereignisprotokollen, um auf kritische Events hingewiesen zu werden.
  • Prüfung des Festplattenzustands, um entstehende Festplattenprobleme zu erkennen.
  • Prüfung von Ereignisprotokollen nach eigenen Vorgaben, um benachrichtigt zu werden, falls bestimmte Ereignisse (nicht) eingetreten sind.
  • WSUS, um eine Warnung zu erhalten, wenn die Installation kritischer Updates nicht auf allen Computern erfolgreich war.

24/7-Überwachung – rund um die Uhr, jeden Tag

  • Internet-Anbindung – bei Verbindungsproblemen Ihres Netzwerks
  • Server-Leistung – bei Problemen mit der Last und Warteschlangenlänge des Prozessors, der Nutzung des Arbeitsspeichers und der Netzwerkschnittstellen oder mit Server-Festplatten
  • Bandbreite – bei Einschränkungen, die zu Leistungsverlust führen können
  • PING-Test von Netzwerkgeräten – Erreichbarkeit von Druckern, Routern, Computern in externen Büros u. Ä.
  • Dienste von Microsoft Windows – darunter Fehler von Exchange- und andere Diensten
  • Festplattenspeicherplatz – bei Überschreitung eines festgelegten Grenzwerts
  • TCP-Port – auf den internen Servern, auf externen Servern und für ISP-Dienste wie SMTP, IMAP, POP3 oder FTP
  • RAID-Verbund/SNMP – zur Funktionskontrolle der Festplatten oder zur Überwachung jedes
    SNMP-fähigen Geräts
  • Dateigrößen-Prüfung – zur Überwachung des Umfangs von Dateien oder Verzeichnissen
  • Kunden-Website – Rund-um-die-Uhr-Kontrolle der Erreichbarkeit (als ein weiteres Alleinstellungsmerkmal)
  • Benutzerdefinierte Events in Ereignisprotokollen – bei (Nicht)eintritt bestimmter Ereignisse